Praxis für Verkehrstherapie

Eine MPU zu bestehen, ist keine Frage des Glücks, sondern das Ergebnis einer umfassenden Situations- und Selbstanalyse sowie der Vorbereitung auf die geforderte Untersuchung

Offizielle Homepage von Meinolf Schubert

Gestaltung, Realisierung und redaktionelle Betreuung:

Meinolf Schubert
Kapellenstraße 8, 51103 Köln
Fon: 0221-253 996 22
Email: info@meinolfschubert.de

Alle Inhalte dieses Web-Angebots, wie Bilder, Grafiken und Symbole und Texte, unterliegen dem Urheberrecht. Wenn nicht anders angegeben, liegt das Urheberrecht bei Meinolf Schubert. Jegliches Kopieren, Vervielfältigen und Verwenden von Daten der Website von Meinolf Schubert ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung von Meinolf Schubert verboten. Dies gilt auch für die Speicherung und/oder Vervielfältigung in Datenbanken und auf Datenträgern.

Haftungsausschluss: 
Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte dieser Internetpräsenz übernimmt Meinolf Schubert keine Garantie. Den Informationen liegen Quellen zugrunde, die für glaub- bzw. vertrauenswürdig gehalten werden. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Meinolf Schubert behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Mit dem Urteil vom 2. Mai 1998 - 312 O 85/95 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.

Meinolf Schubert hat auf dieser Homepage Links und Hyperlinks zu anderen Seiten im Internet gelegt. Für all diese Hyperlinks und Links gilt: Meinolf Schubert betont, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten hat. Hiermit distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf der Homepage und macht sich ihre Inhalte nicht zu eigen! Sämtliche Verstöße gegen geltendes Recht, Sitte und Moral, welche ihm bekannt werden, haben sofortige Löschung der Links, Einträge, Grafiken oder ähnliches zur Folge. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage angebrachten Links.

MPU bei Alkohol

Wann wird eine MPU wegen Alkohol angeordnet?

  • Sie sind im Straßenverkehr mit mehr als 1,6 Promille aufgefallen.
  • Sie sind das 2. Mal mit einer Promillefahrt aufgefallen.
  • Sie sind in der Probezeit mit Alkohol aufgefallen.

  • Es besteht der Verdacht, dass Sie eine nicht bewältigte Abhängigkeit entwickelt haben.

MPU bei Drogen/Medikamenten

Bei Drogenkonsum kann allein schon der Verdacht auf den Konsum die Begründung für einen Führerscheinentzug und eine angeordnete MPU sein. Die Art der konsumierten Droge (Cannabis, Amphetamin, sog. Partydrogen, Kokain, Heroin und Opiatersatz, Medikamente bzw. polytoxer Konsum etc.) und die Höhe der Substanz in Ihren Blutwerten bestimmt die weitere Vorgehensweise der Vorbereitung auf eine MPU.

MPU bei Punkten und Straftaten

Wurde Ihnen der Führerschein wegen Punkten im Verkehrszentralregister oder bei Straftaten entzogen, wird eine MPU angeordnet. Ebenfalls wird hier der Umgang mit Suchtmitteln thematisiert.
Auch hier geht es darum, eine realistische Einschätzung des eigenen Verhaltens zu erlangen und neu gelerntes Verhalten einzuüben, damit sie angemessen und verantwortungsvoll ein Fahrzeug führen und nicht mehr gegen verkehrsrechtliche oder andere gesetzliche Bestimmungen verstoßen.

 

 

Meinolf Schubert

Praxis für Verkehrstherapie

Kapellenstraße 8

51103 Köln

0221-25399622

info@meinolfschubert.de